Home
Terminkalender
Aktuelles
Allgemeines
Sport
Rundenwettkampf
Bogensport
Schützenkönige
Fahnenweihe 2012
Gästebuch
Öffnungszeiten
Mitgliedschaft
Vorstandschaft
Kontakt, Anfahrt
Impressum
Datenschutzerklärung
Sponsoren
Links
Vereinskleidung
Interner Bereich

Bogensport

Hier die Ergebisse unseres 2. Fackel-Turnier am 09.09.2017:

 

Ergebnisse 2. Scheyerer Benediktus Fackelturnier.pdf
Download

 

Hier gehts zu den Schießzeiten.

Ansprechpartner für sie sind:

Fr. Birgit Walter

Mail: bogenleiter@schützenverein-scheyern-1862.de

 

Alle weiteren Termine finden sie unter dem Saisonplan.

 

 

 

Die Scheyerer Bogenschützen stellen sich vor

 

Auf Initiative vom 1. Schützenmeister Gerhard Eisinger und dem Sportleiter Dominik Kreuzer wurde bei der letzten Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Scheyern 1862 e.V. beschlossen, eine eigene Bogensportabteilung zu gründen.


Zuerst einmal mussten wir, Birgit Euringer, Stephan Einödshofer, Thomas Hatzinger und ich selbst den richtigen Umgang mit Pfeil und Bogen lernen. Wir entschieden uns, beim BSC Schrobenhausen Mitglieder zu werden und uns dort ausbilden zu lassen. Los ging es mit der unvermeidlichen Theorie, den Sicherheitsbestimmungen, der richtigen Körperhaltung und den ersten 'Schießübungen' mit dem Teraband – ein etwa einen Meter langes und 6 bis 8 cm breites Gummiband.

Dabei erfuhren wir auch, dass das Bogenschießen nach Golf die zweitschwerste Sportart weltweit ist. Also nichts für Ungeduldige. Die Kunst eines guten Bogenschützen ist seine exakte, immer gleiche Körperhaltung. Mindestens einmal pro Woche fuhren wir auf den Übungsplatz des BSC, um möglichst viel zu trainieren und zu lernen.


Als Erstausrüstung wurden vom Schützenverein Scheyern fünf Übungsbögen mit allem notwendigen Zubehör sowie zwei Zielscheiben mit Ständern und einem Pfeilfangnetz für die Turnhalle beschafft. Am 6. Oktober 2013 war es dann soweit: anlässlich des Tages des offenen Schützenheimes stellten wir unsere neue Bogensportabteilung der Öffentlichkeit vor. Über mangelndes Interesse brauchten wir uns nicht beklagen – den ganzen Tag über herrschten reges Interesse und Andrang an der Schießlinie.


Seit dieser Zeit ist unsere Gruppe auf knapp zwanzig Schützen angewachsen, die regelmäßig zu den Trainingsabenden – Donnerstags von 20:00 bis 22:00 Uhr und Samstags von 18:00 bis 20:00 Uhr – in die Turnhalle bei der Grundschule kommen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, einfach mal an einem der genannten Termine vorbei zu schauen. Eine Altersbeschränkung gibt es beim Bogenschießen nicht. Bis April haben wir die Turnhalle gebucht, danach sollte es die Witterung erlauben, im Freien zu trainieren.


Die bei uns am gebräuchlichsten Bögen sind die traditionellen wie Reiter- und Langbogen, daneben der Recurve- und der Compoundbogen. Einen Recurvebogen erkennt man an den in Schussrichtung gebogenen Enden, beim Compoundbogen wird die Sehne über Umlenkrollen geführt.

Mit den traditionellen Bögen wird ohne technische Hilfsmittel geschossen, bei den beiden anderen Arten gibt es hauptsächlich Pfeilauflage, Visier, Button, Klicker und Stabilisatoren. Der Schütze selbst braucht einen Tab oder Schießhandschuh und einen Streifschutz sowie eventuell einen Brustschutz, um Verletzungen durch die vor schnellende Sehne zu vermeiden.

In der Halle wird auf 18 m Entfernung, im Freien auch auf 30, 50 und 70 m geschossen. Anfänger beginnen aber mit Entfernungen von 5 bis 10 Metern.

Um mal 'rein zu schnuppern', ohne gleich eine Ausrüstung beschaffen zu müssen, gibt es für die ersten Übungsstunden vom Schützenverein Scheyern verschiedene Bögen mit allem notwendigen Zubehör.


Gottfried Garstecki